Gesellschaft mit beschränkter Haftung  (GmbH)

 

Gesetzliche Grundlagen: Art. 772 ff. OR
     
Rechtsprechung: Leitentscheide des Bundesgerichts ab 1954; Urteile ab 2000; Neuheiten
     
Merkblätter/Formulare: Handelsregisterämter Schwyz, Zug, Zürich, Luzern, Uri, Glarus, St. Gallen
      
Charakteristika:
 


 
 
     
 

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist eine personenbezogene Kapitalgesellschaft, an der eine oder mehrere Personen oder Handelsgesellschaften beteiligt sind. Ihr Stammkapital ist in den Statuten festgelegt. Für ihre Verbindlichkeiten haftet nur das Gesellschaftsvermögen.
Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung kann durch eine oder mehrere natürliche oder juristische Personen oder andere Handelsgesellschaften gegründet werden.
Das Stammkapital muss mindestens Fr. 20'000.-- betragen. Der Nennwert der Stammanteile muss mindestens Fr. 100.-- betragen.
Die Statuten müssen Mindestbestimmungen u.a. zu Firma, Sitz und Zweck der GmbH, zum Stammkapital und zu den Stammanteile sowie zum Publikationsorgan enthalten.
     
Wann ist die Gründung einer GmbH empfehlenswert?
    
Die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist v.a. für kleinere und mittlere Betriebe empfehlenswert, bei welchen die Person des Unternehmers wichtiger ist als das in dieses investierte Kapital. Die GmbH ist in der Regel die ideale Rechtsform des sog. kleinen Gewerbes. Sie ist v.a. geeignet, wenn die Teilhaber einen aktiven Beitrag an der Geschäftsführung beitragen sollen.
       
Nachteile?
  
Die Gründungs- und Fortführungskosten (Gründung, laufende Revision, Buchführungspflicht, formelle Abläufe usw.) orientieren sich in manchen Bereichen an denjenigen der AG, sind aber nicht ganz so hoch.